Das Journal der echten
Gasthäuser und Produkte

„ECHT ESSEN“ ist eine von mir entwickelte Marke. Unter diesem Titel habe ich seit August 2009 weit über 100 Gasthäuser und handwerklich arbeitende Produzenten vorgestellt. Mein Ideal sind Betriebe, bei denen der Wirt noch weiß, woher er seine Produkte hat. Am liebsten sind mir Gasthäuser, die Eigenes herstellen, sei es Vieh halten, Gemüse und Kräuter pflanzen – oder Wildes aus der Natur sammeln.

Geschrieben habe ich alle Geschichten für www.diabetes-online.de Das ist die Website des Mainzer Kirchheim-Verlags, wo alle meine Bücher erschienen sind.


ALLE ECHTEN GASTHÄUSER

 

Alles, was ich seit August 2009 unter dem Titel „Echt Essen“ veröffentlicht habe.

Motto meiner Arbeit war immer: „Gesund durch Genuss“. Permanent in Bewegung ist die Gastronomie, weshalb viele der vorgestellten Betriebe leider nicht mehr existieren. Trotzdem gehören sie in diese Aufstellung, weil sie wegweisende Aufbrüche zeigen. So habe ich in 2014 „Breiers Kräutergarten“ vorgestellt, ein Leuchtturm für Deutschland. Wer wissen will, was für eine einzigartige Anlage aus Garten und Gasthaus das war, findet bei mir noch den Bericht. Auch noch zu finden ist meine Reportage von 2012 über Matthias Schmidt, der in der Frankfurter „Villa Merton“ als erster in Deutschland auf Top-Niveau nur mit Produkten aus der Umgebung gekocht hat.

„Alte Schule“: Neue Lehre 612 300

„Alte Schule“: Neue Lehre

„Alte Schule“: Neue Lehre Das Echt essen-Gasthaus im Oktober: In einer herrlichen Seenlandschaft nördlich von Berlin wird nach der neuen Küchenlehre gekocht: Nah, sanft und köstlich Schon die Fahrt entführt in schöne Sphären: Vom Berliner Hauptbahnhof fährt der Zug in einer Stunde ins hübsche Residenzstädtchen Neustrelitz. Von dort zuckelt der Bus durch verwunschene Wälder, vorbei…

weiterlesen
„Fonda Xesc“: Rustikal-raffiniert 612 300

„Fonda Xesc“: Rustikal-raffiniert

„Fonda Xesc“: Rustikal-raffiniert Das Echt essen-Gasthaus im September: Im Pyrenäen-Dorf Gombrèn triumphiert der Sellerie. Im „Compartir“ an der Costa Brava ist ein sensationelles Menü sensationell günstig. Zwei Beispiele für die kulinarische Exzellenz von Katalonien Katalonien. Da denken viele an den skurrilen Streit mit Spanien. Dieser schwer begreifbare Disput verstellt den Blick auf etwas viel Wichtigeres:…

weiterlesen
maiBeck 800 600

maiBeck

„maiBeck“: Die Gartenköche Das Echt essen-Spezial im September: Sterneküche im Schrebergarten. Eine gute Idee und eine zukunftsträchtige. Nein, wie ein typisches Sternerestaurant sieht das Kölner „maiBeck“ nicht aus: Die Einrichtung ist minimalistisch, die Tische sind klein und eng gestellt. Es gibt keine Tischtücher, aber Stoffservietten. Die Qualität ist hoch, die Preise sind moderat. Denn statt…

weiterlesen
Haus xx
„Schwanen“: Kleinod 3930 2806

„Schwanen“: Kleinod

„Schwanen“: Kleinod Im sympathischen Familienbetrieb nahe dem Bodensee wird gutbürgerlich gekocht und gemütlich übernachtet Es war wie heimkommen: Vor rund 20 Jahren war ich schon einmal im hübschen Dörfchen Schwaningen, ein Teilort von Stühlingen, nahe der Schweizer Grenze. Bis auf ein paar zu protzige Villen hat sich der Ort seinen Charme mit den Streuobstbäumen und…

weiterlesen


GASTHÄUSER MIT EIGENEN PRODUKTEN

 

Das sind zukunftsweisende Gasthäuser, die Eigenes produzieren und damit kochen.

Meine Lieblingsadressen sind:

Eigene Schweine: „Dorfstübli“.

Eigene Fische: „Forellenhof Buhlbach“.

Eigener Käse: „Ferme du Ried“.

Eigene Kräuter: „Genuss-Apotheke“.

Eigene Rinder: „Sonners Heinehof“.

Eigenes Gemüse: „Landgasthof Meier“.

Eigener Fischfang: „Seehalde“.

Eigene Meerespflanzen: „Söl´ring Hof“.

Eigenes Brot: „Ochsen“.

Eigene Heilkräuter: „Höchsten“

„Sonners Heinehof“- Sehnsuchtsort
„Sonners Heinehof“: Sehnsuchtsort 612 299

„Sonners Heinehof“: Sehnsuchtsort

„Sonners Heinehof“: Sehnsuchtsort Das Echt Essen-Spezial im März: Eigene Tiere, ausgezeichnete Küche und eine herzliche Gastlichkeit. Der Heinehof im Schwarzwald ist ein Sehnsuchtsort für echte Genießer   Es gibt ihn noch, den urigen Schwarzwald: Schöne Wälder, satte Wiesen und traditionelle…

weiterlesen
Landgasthof Meier: Hausgemacht 612 299

Landgasthof Meier: Hausgemacht

Landgasthof Meier: Hausgemacht Das Echt essen-Gasthaus im September: Das Gasthaus bei Nürnberg verbindet Tradition und Moderne. Eigenes Gemüse und eigene Wurst kreieren eine raffinierte Hausmacherküche. Die Gastfreundschaft hat einen Namen: „Annette“. So heißt die sympathische Bedienung, die uns den Aufenthalt…

weiterlesen
Johannes King- Koenigliche Kraeuter
Johannes King: Königliche Kräuter 612 299

Johannes King: Königliche Kräuter

Johannes King: Königliche Kräuter Das Echt essen-Gasthaus im Juli: Ein Bauerngarten, ein Bistro-Shop, eine Kräuter-basierte Naturküche im Söl’ring Hof – Johannes King hat auf Sylt ein kulinarisches Gesamtkunstwerk geschaffen. Ein Reisebericht Auf das Treffen mit Johannes King habe ich lange…

weiterlesen
„Seehalde“: Magier des frischen Fisches 492 241

„Seehalde“: Magier des frischen Fisches

„Seehalde“: Magier des frischen Fisches Das Echt essen-Gasthaus im November: In seiner Seehalde in Uhldingen am Bodensee verwöhnt der leidenschaftlicher Fischer Markus Gruler seine Gäste auch schon mal mit einer kapitalen, selbst gefangenen Seeforelle. Schöner sitzen geht nicht: Als eines…

weiterlesen


WICHTIG ZU WISSEN

 

Hier stelle ich regelmäßig echtes Wissen vor, seien es Termine, Mut machende Initiativen oder bemerkenswerte Presseberichte.

Hoffest beim Bio-Schweinezüchter 150 150

Hoffest beim Bio-Schweinezüchter

Hoffest beim Bio-Schweinezüchter Am 26. Mai 2019 feiert der Biohof Althaus-Zell sein erstes Hoffest. Das ist absolut bemerkenswert, weil Züchter Volker Luckenbach und seine Lebensgefährtin Waltraud Fazio erst im vergangenen Jahr mit ihrer Herde aus dem Westerwald auf den Hof in Moselnähe umgezogen sind. Schon seit 2012 beobachte ich Aktivitäten der Beiden – und bin…

weiterlesen

HANS LAUBER

Hans Lauber ist Autor von Büchern über Diabetes und Ernährung. „Fit wie ein Diabetiker“, „Schlemmen wie ein Diabetiker“ so wie das zusammen mit Ärzten geschriebene „Zucker zähmen“ sind Standardwerke für alle, die ihren Typ-2-Diabetes (ich nenne ihn „Lifestyle-Diabetes“) ohne oder mit weniger Medikamenten besiegen wollen.

Das Buch „Schönkost“ zeigt, wie echte Lebensmittel zu Heilmitteln werden, getreu dem Motto Nahrung ist Medizin. In „Heimatküche“ verfeinere und verschlanke ich 44 Traditionsrezepte von der Grün Soß bis zum Leipziger Allerlei. „TDM Traditionelle Deutsche Medizin“ schildert, wie uns das uralte Heilpflanzenwissen heute hilft. Und „Mein Diabetes Garten“ beschreibt 50 Pflanzen, die bei der Lifestyle-Störung Typ-2-Diabetes sanft helfen.

www.kirchheim-shop.de

Über meine Diabetes-Aktivitäten informiere ich auf der Site:
www.lauber-methode.de

Lesen Sie auch meine ECHT ESSEN Beiträge auf:
diabetes-online.de

Privacy Preferences

When you visit our website, it may store information through your browser from specific services, usually in the form of cookies. Here you can change your Privacy preferences. It is worth noting that blocking some types of cookies may impact your experience on our website and the services we are able to offer.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.