ALLE ECHTEN GASTHÄUSER

Alles, was ich seit August 2009 unter dem Titel „Echt Essen“ veröffentlicht habe. Motto meiner Arbeit war immer: „Gesund durch Genuss“. Permanent in Bewegung ist die Gastronomie, weshalb viele der vorgestellten Betriebe leider nicht mehr existieren. Trotzdem gehören sie in diese Aufstellung, weil sie wegweisende Aufbrüche zeigen. So habe ich in 2014 „Breiers Kräutergarten“ vorgestellt, ein Leuchtturm für Deutschland. Wer wissen will, was für eine einzigartige Anlage aus Garten und Gasthaus das war, findet bei mir noch den Bericht. Auch noch zu finden ist meine Reportage von 2012 über Matthias Schmidt, der in der Frankfurter „Villa Merton“ als erster in Deutschland auf Top-Niveau nur mit Produkten aus der Umgebung gekocht hat.

“Kloster Marienthal”: Fein-bürgerlich 612 300

“Kloster Marienthal”: Fein-bürgerlich

“Kloster Marienthal”: Fein-bürgerlich Ein beliebtes Ausflugsziel ist das idyllisch im Westerwald gelegene Kloster, wo aber gottseidank keine beliebige Ausflugsküche serviert wird Schon die Fahrt ist eine kleine Urlaubsreise: Mehrfach überquert der Zug die malerische und erfreulich naturbelassene Sieg, die gegenüber von Bonn in den Rhein mündet. In Au startet dann die „Hessische Landesbahn“ in den…

weiterlesen
Sonners Heinehof: Heilende Welt 612 300

Sonners Heinehof: Heilende Welt

Sonners Heinehof: Heilende Welt Alles eigen: Gänse, Kühe, Schweine, Säfte, Schnäpse, Weine. Das einzigartige Landwirtschafts-Gasthaus im Schwarzwald weist Wege in eine heilere Welt Es gibt ihn noch, den urigen Schwarzwald: Schöne Wälder, satte Wiesen und traditionelle Bauernhäuser. Wer in Bollschweil südlich von Freiburg in den Ortsteil St. Ulrich abzweigt, findet dort den uralten Heinehof, der…

weiterlesen
“Bornheimer Ratskeller”: Selbstversorger 612 300

“Bornheimer Ratskeller”: Selbstversorger

“Bornheimer Ratskeller”: Selbstversorger Das Echt essen-Gasthaus im Juli: Das Frankfurter Apfelweinlokal kennt seine Produzenten genau und kocht anspruchsvoll gut-bürgerlich. Vorbildlich! Drei deutsche Großstädte glänzen mit einer typischen Gasthauskultur: München mit Bierburgen, Köln mit Kölsch-Kneipen und Frankfurt mit Apfelweinlokalen. Kulinarisch waren diese Gasthäuser trotz des großen Publikumszuspruchs meist eher anspruchslos. Doch das ändert sich gerade erfreulich:…

weiterlesen
“Traube”: Land-Juwel 612 300

“Traube”: Land-Juwel

“Traube”: Land-Juwel Das Echt essen-Gasthaus im Juni: Ein kulinarischer Dreiklang lockt ins Badische: Raffinierte Küche, herzlichster Service und ein anheimelndes Hotel. Heitere Urlaubsstimmung schon zur Anreise: Mit dem ICE nach Freiburg, dann runde 45 Minuten mit der Regionalbahn Richtung Basel durchs beschauliche Rheintal bis Kleinkems. Direkt hinter dem Bahnhof mäandert ein steiles Sträßchen in die…

weiterlesen
Rüssel´s Landhaus: Idyllisch 612 300

Rüssel´s Landhaus: Idyllisch

„Rüssel’s Landhaus“: Idyllisch Das Echt essen-Gasthaus im Mai: Herrlich gelegen ist dieses Juwel von einem Landhotel mit ausgezeichneter Küche in der Nähe von Trier. Stets ist es eine Freude, zum gastfreundlichen Landhaus St. Urban in den Hunsrück zu fahren. Seit 1992 führen Ruth und Harald Rüssel dieses charmante Mühlenanwesen, wo die eleganten Gasträume und die…

weiterlesen
Kochen ohne Kochen: Römertopf 2560 1440

Kochen ohne Kochen: Römertopf

Kochen ohne Kochen: Römertopf Das Brathuhn gelingt ohne großen Aufwand im Tontopf perfekt. Zusammen mit Löwenzahn-Kartoffelsalat ein vitales Ostergericht Es ist jetzt nicht die Zeit, um stundenlang zu mehreren in der Küche für Ostern zu kochen. Es ist aber jetzt auch die Zeit, wo gutes Essen unsere Seele wärmen darf – und wo vitale Zutaten…

weiterlesen
Vitalisiert: Heiltrank aus Wildkräutern 612 300

Vitalisiert: Heiltrank aus Wildkräutern

Echt essen im März: Statt einem Gasthaus gibt es diesen Monat einen stärkenden Cocktail, der auf wild wachsendem Bärlauch basiert.

„Wo die Krankheit ist, wächst das Heilende auch“, postuliert Paracelsus, der große Arzt des Mittelalters. Wie das gemeint ist, zeigt ein einfaches Beispiel: Wenn Menschen in feuchten Gebieten wohnen, dann leiden sie dort häufig an Rheuma. Aber in diesen Gegenden wächst auch die Weide, in deren Rinde Stoffe schlummern, die Entzündungen dämpfen. Später wurde dieser Effekt übrigens im großen Stil genutzt – und so entstand das Medikament Aspirin.

weiterlesen
Codium 612 300

Codium

Das Echt essen-Gasthaus im Februar: Frischester Fisch wird in dem holländischen Restaurant wohlst schmeckend zubereitet und auf sehr sympathische Art serviert.

Die Deutschen lieben Zeeland, die niederländische Provinz nördlich von Belgien. Vor allem Besucher aus Nordrhein-Westfalen zieht es magisch in so malerische Orte wie Domburg und Middelburg. Nicht ganz so stark im Fokus der Deutschen steht das lauschige Städtchen Goes, das von den Einheimischen rachenstark als „Chus“ ausgesprochen wird. Dabei hat es eine imposante Kirche, einen prächtigen Marktplatz mit einladenden Cafes, Gasthäusern, etwa das beeindruckende Brauhaus „Slot Oostende“, und als besonderen Reiz einen alten Hafen mitten in der Altstadt.

weiterlesen
„Meeresfrüchte“: Puro Mare 612 300

„Meeresfrüchte“: Puro Mare

Das Echt essen-Gasthaus im Januar: Das Restaurant in Cuxhaven serviert aus dem eigenen Geschäft superfrischen Fisch ohne Schnickschnack. Plus: Ahoi Helgoland!

Es ist ein Jammer. Noch bis vor wenigen Jahrzehnten war Cuxhaven einer der größten europäischen Standorte für die Fischerei. Doch das ist längst Vergangenheit. Einige Krabbenkutter dümpeln noch im Alten Fischereihafen, der zu einem Lifestyle-Quartier umgebaut werden soll. Auch sind die großen Fischhallen noch zu sehen, aber sie haben ihre wahre Bestimmung längst verloren. Leider ist Cuxhaven kein Einzelfall, sondern nur ein besonders deutliches Symptom für eine Entwicklung, die sich überall an der deutschen Nordseeküste beobachten lässt: Von Borkum bis Sylt, von Emden über Bremerhaven, Büsum bis Husum gibt es keine nennenswerte heimische Fischerei mehr.

weiterlesen
„Stemberg“: Geerdete Gourmetküche 612 300

„Stemberg“: Geerdete Gourmetküche

Das Echt essen-Gasthaus im Dezember: Im schönen Landgasthof nördlich von Wuppertal gelingt Heimisches so gut wie Modernes. Ein Glücksfall.

Manchmal ist gestern morgen. Seit Jahren wird im „Haus Stemberg“ ein Konzept verwirklicht, das heute vielen Gasthäusern als DIE Zukunft gilt: Die Vermählung einer gutbürgerlichen mit der Gourmet-Küche. Will heißen, Klassiker der heimischen Küche wie „Blutwurst nach altem Hausrezept“ gelingen genau so souverän wie ein Filesteak aus Nebraska. Das Konzept kommt an, der Laden „brummt“, ohne Reservierung ist es schwer, einen Platz zu finden. Ein richtiger Familienbetrieb ist das noch, wo Vater Walter Stemberg mit seinem mächtigen Zwirbelbart die Stammgäste begrüßt, während sein Sohn Sascha in fünfter Generation exzellent kocht, was zurecht mit einem Stern gewürdigt wird.

weiterlesen
„Seehalde“: Wohl bekomm’s! 612 300

„Seehalde“: Wohl bekomm’s!

Verträglich sind die Gerichte auch wegen der schonenden Garmethoden, etwa dem Konfieren, was den Saibling zum Hochgenuss adelt. Raffiniert die dreizackige Fischhaut, die zwischen Backpapier gepresst und anschließend in der Pfanne gebraten, zart-intensiv duftet. Ein Gedicht die Weine, etwa ein trocken-blumiger 2014er Riesling von Peter Jakob Kühn aus dem Rheingau für 49 Euro. Es ist ein feiner, klug komponierter Keller, aus dem der Bruder Thomas Gruler schöpfen kann – und seine Empfehlungen sind treffsicher. Was auch zum Gästeglück gehört: Eine über Jahre gewachsene Stammbelegschaft, die mit ihrer Herzlichkeit sofort das Gefühl des Heimkommens schafft. Gerade in den Zeiten des Fachkräftemangels in der Gastronomie ist solch eine Kontinuität in hohem Ton zu preisen.

weiterlesen
„Thaller“: Alles aus eigener Kraft 611 300

„Thaller“: Alles aus eigener Kraft

„Thaller“: Alles aus eigener Kraft Das Echt essen-Gasthaus im November: Eigene Fischteiche, eigenes Gemüse, gute Küche. Im sympathischen Gasthaus in der südlichen Steiermark stimmt endlich einmal alles! Das „Gasthaus Thaller“ in St. Veit am Vogau gehört zu den raren Gasthäusern, die ich immer wieder suche – und so selten finde. Südlich von Graz und kurz…

weiterlesen
„Alte Schule“: Neue Lehre 612 300

„Alte Schule“: Neue Lehre

„Alte Schule“: Neue Lehre Das Echt essen-Gasthaus im Oktober: In einer herrlichen Seenlandschaft nördlich von Berlin wird nach der neuen Küchenlehre gekocht: Nah, sanft und köstlich Schon die Fahrt entführt in schöne Sphären: Vom Berliner Hauptbahnhof fährt der Zug in einer Stunde ins hübsche Residenzstädtchen Neustrelitz. Von dort zuckelt der Bus durch verwunschene Wälder, vorbei…

weiterlesen
„Fonda Xesc“: Rustikal-raffiniert 612 300

„Fonda Xesc“: Rustikal-raffiniert

„Fonda Xesc“: Rustikal-raffiniert Das Echt essen-Gasthaus im September: Im Pyrenäen-Dorf Gombrèn triumphiert der Sellerie. Im „Compartir“ an der Costa Brava ist ein sensationelles Menü sensationell günstig. Zwei Beispiele für die kulinarische Exzellenz von Katalonien Katalonien. Da denken viele an den skurrilen Streit mit Spanien. Dieser schwer begreifbare Disput verstellt den Blick auf etwas viel Wichtigeres:…

weiterlesen
maiBeck 800 600

maiBeck

„maiBeck“: Die Gartenköche Das Echt essen-Spezial im September: Sterneküche im Schrebergarten. Eine gute Idee und eine zukunftsträchtige. Nein, wie ein typisches Sternerestaurant sieht das Kölner „maiBeck“ nicht aus: Die Einrichtung ist minimalistisch, die Tische sind klein und eng gestellt. Es gibt keine Tischtücher, aber Stoffservietten. Die Qualität ist hoch, die Preise sind moderat. Denn statt…

weiterlesen
Haus xx
„Schwanen“: Kleinod 1200 857

„Schwanen“: Kleinod

„Schwanen“: Kleinod Im sympathischen Familienbetrieb nahe dem Bodensee wird gutbürgerlich gekocht und gemütlich übernachtet Es war wie heimkommen: Vor rund 20 Jahren war ich schon einmal im hübschen Dörfchen Schwaningen, ein Teilort von Stühlingen, nahe der Schweizer Grenze. Bis auf ein paar zu protzige Villen hat sich der Ort seinen Charme mit den Streuobstbäumen und…

weiterlesen
„Wolfs Junge“: Jetzt-bürgerlich 3823 2865

„Wolfs Junge“: Jetzt-bürgerlich

„Wolfs Junge“: Jetzt-bürgerlich Das Echt essen-Gasthaus im Juli: Sebastian Junge hat den Zeitgeist begriffen: In seinem Restaurant vereint er bestes Kochhandwerk mit einheimischen Zutaten – vieles selbst angebaut. Viele trauern der gut bürgerlichen Küche nach. Doch es naht Hoffnung: Eine junge Generation von Köchen setzt die Tradition, modern interpretiert, in die Jetztzeit fort. So in…

weiterlesen
Burg Schwarzenstein 3901 2925

Burg Schwarzenstein

„Burg Schwarzenstein“: Spektakuläre Aussicht. Pure Genussküche. Faszinierende Weinreise Das Echt essen-Gasthaus im Juni: Die Naturküche von Spitzenkoch Nils Henkel begleitet Topsommelier Michel Fouquet mit großartigen Weinen. Eine Reise wert! Je schöner die Aussicht, desto schlechter das Essen – eine gastronomische Gleichung, die leider sehr oft stimmt. Nicht so auf „Burg Schwarzenstein“, die majestätisch mitten in…

weiterlesen
Guter Wein muss nicht teuer sein 612 300

Guter Wein muss nicht teuer sein

Guter Wein muss nicht teuer sein Das Echt essen-Spezial im Juni: Der Lörracher Winzer Karlheinz Ruser keltert bekömmliche und bezahlbare Weine – und findet inzwischen auch Anerkennung bei Experten. Was kostet eine Flasche Wein in der Herstellung? Mit dieser Frage habe ich mich vor über zehn Jahren ausführlich beschäftigt. Denn damals habe ich bei dem…

weiterlesen
„taku“: Taktvoll asiatisch 612 300

„taku“: Taktvoll asiatisch

„taku“: Taktvoll asiatisch Der Echt Essen-Blitztipp im Mai: Im eleganten Kölner Restaurant kocht Mirko Gaul asiatisch inspiriert. Nicht gerade preiswert, aber höchst aromatisch und bekömmlich. Die gehobene asiatische Küche ist in aller Munde – zu Recht: Werden hier doch hochwertige Produkte sanft zu wohlverträglichen Gerichten veredelt. Ein eigenständiger Vertreter des fernöstlichen Genusses ist Mirko Gaul,…

weiterlesen

Alle weiteren Beiträge der letzten 10 Jahre finden sie auf
diabetes-online.de

Privacy Preferences

When you visit our website, it may store information through your browser from specific services, usually in the form of cookies. Here you can change your Privacy preferences. It is worth noting that blocking some types of cookies may impact your experience on our website and the services we are able to offer.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.